"Hans und Greta" für Kinder ab 6 Jahren

für Kinder ab 6 Jahren nach Engelbert Humperdincks "Hänsel und Gretel"

bearbeitet für 3 Sänger*innen undmAkkordeon von Julian Metzger, Libretto Margrit Dürr

 

in Kooperation mit dem Theater Lübeck

 

Wenn Hans und Greta singen und tanzen, dann wollen sie natürlich, dass die Zuschauerkinder mitmachen, damit es wirklich lustig wird! Dabei kann auch schon mal etwas kaputtgehen, vor allem, wenn da eine unbekannte Frau mit vielen Ideen die Finger im Spiel hat…  Kein Wunder, dass die Mutter schimpft und die Kinder in den Wald zum Beerenpflücken schickt.

 

Im Wald gibt es Beeren und Pilze, aber Pilze sind gefährlich und können ungeahnte Wirkungen haben und wieder ist da diese Frau, ist die nun lustig oder gar nicht so lustig?

 

Jedenfalls liebt diese Frau es nicht, wenn man einfach an ihrem Häuschen knabbert und schlecht von ihr spricht, dann kann sie richtig unangenehm werden….

 

Bei „Hans und Greta“ sind die Zuschauerkinder  aktiv eingebunden, manche sind sogar plötzlich Hans oder Greta.

 

 

„Hans und Greta“ lehnt sich an das Grimmsche Märchen, ist aber modern und doch ganz anders. Der  Themenschwerpunkt liegt auf den Fragen gut und böse, Urteil und Vorurteil.

 

 

Komposition: Engelbert Humperdinck

 

Musikalische Einrichtung und Arrangement: Julian Metzger

 

Libretto: Margrit Dürr

 

Regie: Sascha Mink

 

Ausstattung: Katia Diegmann

 

Dramaturgie: Katrin Ötting

 

 

 Besetzung:

 

 

Greta, Sandmännchen, Taumännchen - Lea Bublitz / Marlene Metzger
Bäckerin, Mutter, Hexe                         - Margrit Dürr

Hans, Vater                                          - Giacomo Schmidt

 

Akkordeon                                            - Dirk Rave / Antnn Kruykov