Das Rheingold für Kinder

Die Götter haben sich von den Riesen eine prächtige Burg bauen lassen und müssen jetzt bezahlen. Damit sie nicht Freia, die Göttin der Jugend hergeben müssen, versprechen sie den Riesen das Rheingold. Aber das hat Alberich
und eigentlich gehört es den Rheintöchtern.

Wotan, der höchste Gott, und sein  Berater Loge gehen nach Nibelheim um dem gefürchteten Alberich das Rheingold abzunehmen ...

Ensemble

Eine Bearbeitung nach Richard Wagner  für sechs Sänger und Blechbläserquintett    (Trompete, zwei Hörner, Posaune und Tuba)

Libretto: Margrit Dürr und Julian Metzger
Musikalische Einrichtung und Arrangement: Julian Metzger
Inszenierung: Sascha Mink
 Ausstattung: Katia Diegmann
 Dramaturgie: Katharina Kost
 Musikalische Leitung: Carl Augustin
   
 Woglinde/Freya/Probeschreizwerg: Margrit Dürr
 Wellgunde/Fricka: Regine Gebhardt 
 Floßhilde/Faffna/ Erda: Valentina Fetisova
 Loge: Henning Kothe
 Alberich/Fasolt: Titus Witt
 Wotan: Jan Westendorff
   
 Lemmy´s Brass:
Trompete: Tobias Hain
 Horn 1: Margarete Mengel / Thomas Bierfeld
 Horn 2: Christoph Latzel
 Posaune: Christoph Gottlob / Julian Metzger
 Tuba: Stefan Kaundinya
   
 Eine Kooperation mit dem Theater Lübeck