Dirk Rave

Was gefällt Dir an Kinderoper?

In der Kürze liegt die Würze. Als Akkordeonist hat man sonst keine Gelegenheit Wagner, Offenbach oder Marschner, bzw. romantische Oper allgemein zu spielen, weil da einfach kein Akkordeon vorkommt.

 

Was ist Dir mal Lustiges auf der Bühne passiert?

Wenn man im Sommer mit Schal und Pulswärmern den fliegenden Holländer spielt fängt man ganz schön an zu schwitzen, so sehr, dass einem die Finger fast von den Tasten rutschen.

 

Welche ist Deine Lieblingsoper?

„Der Prophet „ von Giacomo Meyerbeer

 

Wie bist du Musiker geworden?

Ich spiele Akkordeon seit ich 9 Jahre alt bin und habe die ersten professionellen Erfahrungen als Begleiter beim Kabarett gemacht. Seitdem wurden die Anfragen immer mehr und plötzlich war ich Musiker.

 

Hattest Du sonst ein besonderes Erlebnis bei einer Kinderoper?

Bei der Taschenoper Lübeck verabschieden wir die Kinder immer und als bei einer Vorstellung mal blinde Kinder als Zuschauer dabei waren, haben wir festgestellt, dass wir eine Gemeinsamkeit haben. Wir Akkordeonisten spielen nämlich auch blind, weil wir die Knöpfe auf der linken Seite nicht sehen sondern nur fühlen können.